© 2019 Friedrich Lankl
Initiative für Gerechte Strafverfolgung von  Illegalen Netzwerken und Seilschaften in der Deutschen Justiz

News Bundeskanzlerin

Das Komplott gegen die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel oder wurde Hochverrat von Frau Dr. Merkel

gemacht!

Wir die Initiative haben ein mutmaßliches Komplott was gegen die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel gemacht wird aufgedeckt, bzw. es wurde Hochverrat gemacht. Die Recherchen belegen, dass dieses Komplott von Innen gemacht wurde aber vermutlich von Außen gesteuert wird. Wie bekannt ist, wurde von der Initiative dem Verfassungsschutz die rechtswidrigen Klassensysteme welche in 4 Bundesländern in der Justiz betrieben werden gemeldet. Wo systematisch sozial schwächere Personen durch Amts- und Machtmissbräuche geschädigte wurden und werden. Wo der Artikel 20 Abs. 3 GG mit System unterlaufen wurde / wird und Diktatur damit betrieben wird. (Bitte dazu auch die News Berlin einsehen.) Jedoch der Verfassungsschutz welcher die Aufgabe hat die Demokratie zu schützen, hatte nicht gegen die Täter und Drahtzieher dieses Illegalen Netzwerk und Klassensystem strafrechtlich ermittelt und verfolgt, sondern der Verfassungsschutz hatte uns unter Beobachtung gestellt und Blockaden gemacht nur weil wir dieses Klassensystem aufgedeckt und gemeldet hatten, vermutlich stellen wir eine sehr große Gefahr für den Machterhalt dieses Klassensystems dar, nur weil wir dieses  rechtswidrige System meldeten was Plicht eines jeden Bürgers ist aber dafür noch bestraft wird. Nach vorliegenden Informationen hatte der Verfassungsschutz die Mitteilungen welche wir an die Bundeskanzlerin per Einschreiben gesendet hatten, wo wir darüber Informierten das nachweislich ein Klassensystem in der Justiz betrieben wird und aufgefordert hatten im Interesse der Inneren Sicherheit Maßnahmen gegen dieses Klassensystem zu treffen und die Gewaltenteilung und deren Neutralität zu sichern und wider herzustellen, alle diese Schreiben wurden vom Verfassungsschutz oder BND abgefangen, so das die Bundeskanzlerin darüber keine Informationen bekommen hatte. Der Verfassungsschutz bzw. BND ging sogar noch soweit das Strafanzeigen welche wir in der Sache der Klassensysteme an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag gesendet hatten alle abgefangen wurden um zu verhindern das eine Anklage in der Sache gegen die Betreiber, Richter, Staatsanwaltschaften und Verantwortliche Regierungsmitglieder – Parteien, des Klassensystem in der Justiz erhoben wird, so das die Verantwortlichen des Klassensystems damit geschützt wurden. Wichtige Postsendungen kommen seit dieser Zeit nicht mehr an oder sind innerhalb Deutschland bis zu 14 Tage unterwegs so das auch Termine nicht mehr eingehalten werden können Rechnungen Terminlich nicht bezahlt werden können weil wir die Informationen nicht mehr erhalten. Wer die Blockaden und Überwachung vom Verfassungsschutz gegen uns angeordnet hatte, diese Macht hatte nur Herr Seehofer, so das Herr Seehofer eine Schlüsselrolle in diesem Komplott zugeordnet werden kann. Führend an diesem Komplott sind führende Personen des Verfassungsschutzes und BND welche nur Ziele des Komplottes verfolgen und damit die Demokratie bewusst in Gefahr brachten. Diese Personen haben der Bundeskanzlerin wichtige Informationen was die Sicherheit in Deutschland betrifft vorenthalten, so dass die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel durch falsche und fehlende Informationen, falsche politische Entscheidungen getroffen hatte. Die Auswirkung dieser Entscheidungen waren fatal und vorherseebar negativ für ganz Deutschland und kann dazu führen das Deutschland in eine tiefe Wirtschaftskriese kommt  (Handelskrieg, Brexit, Dieselskandal, Klimawandel, Wasser Not, Landwirtschaftliche Versorgung durch Klimawandel, keine Energie Versorgungssicherheit, Finanzstabilität und vieles mehr.). So das Herr Seehofer für eine gewisse Zeit in der Flüchtlingspolitik an Popularität zwar gewonnen hatte, aber die Bundeskanzlerin Frau Merkel damit bewusst so geschädigt wurde das diese das Vertrauen der Menschen verloren hatte, was von diesen Mitlieder des Komplotts gewollt und berechenbar war. So könnte am Ende das Ziel des Komplottes stehen, der nächste Bundeskanzler ist Herr Seehofer und der nächste Innenminister Herr Maaßen oder es stehen noch andere Personen im Hintergrund welche wiederum andere Interessen verfolgen und diese Personen nur benutz werden. Diese Schlüsselpersonen hatten bewusst durch falsche Beratungen und Verbalen Angriffen die Bundeskanzlerin zu falschen Entscheidungen bewegt und gelenkt und Sie damit in eine Sackgasse laufen lassen (was sehr genau berechenbar war) was zum politischen Ende Ihrer Karriere führt, dieses wurde zum Teil auch durch die Aussage von Frau Dr. Merkel am 29.10.2018 bestätigt, aber damit wurde auch Deutschland durch dieses Komplott wo es nur um Macht und Geld geht Volkswirtschaftlich und Stabilität schwer beschädigt was die Steuerzahler zahlen müssen, so lange diese beteiligten Personen des Komplottes nicht persönlich zur Rechenschaft gezogen wurden. Ein zusammenwirken in diesem Komplott bestätigt sich auch damit, in dem Herr Dr. Söder aus Bayern immer wieder die Aussage gemacht hatte der Doppelpass nach Berlin hat sich bestens bewährt. Die Frage was im Raum steht und nicht Transparent ist, für wem und warum war dieser Doppelpass mit Herrn Seehofer notwendig und für wem hat sich dieser Doppelpass wie es genannt wurde bewährt. Eine der möglichen Antworten könnte sein, damit die Bundeskanzlerin aufgibt was zum Teil erreicht wurde, denn dieser Doppelpass hatte nur rechtlich haltlose verbale Attacken an die Bundeskanzlerin gemacht was der gesamten Politik der Bundeskanzlerin in schwerer Weise geschadete hatte. Wen man eine gesamte Betrachtung bis zu beginn der Flüchtlingskrisen zurück macht dann bestätigt sich das Komplott damit, dass bewusst die Kanzlerin zu falschen Entscheidungen gelenkt wurde. Man kann davon ausgehen, dass dieses Komplott schon über mehrere Jahre vorbereitet wurde und stückweise mit System der Kanzlerin durch politische Fehlentscheidungen Macht damit entzogen wurde, weil sich das Volk durch die Fehlentscheidungen welche negative Auswirkungen haben von Frau Dr. Merkel abwendet. Es stellt sich die Frage wer oder welche Organisation steht hinter dem Komplott? Wer hat Strategische Vorteile dadurch und welche Personen sind Teil des Komplottes? Denn Tatsache und Bestätigung dieses Komplotts ist, hätte Frau Dr. Merkel welche sich für Rechtstaatlichkeit einsetzt diese Informationen erhalten, dass nachweisliche Klassensysteme in der Justiz bestehen und damit Diktatur betrieben wird, so hätte Frau Dr. Merkel sicher sofort Maßnahmen zur Abstellung getroffen und Eingeleitet. Damit bestätigt sich das ein Komplott gegen Frau Dr. Merkel gemacht wird. So das Personen die nahe an der Kanzlerin stehen und Arbeiten bewusst die Kanzlerin nicht Informierten sondern die Interessen des Komplottes vertreten hatten. Eine weitere Tatsache und Bestätigung dieses Komplotts ist, ein Familienmitglied hatte sich für eine Stelle im Höheren Dienst welche dem Bundeskanzleramt untersteht in einer öffentlichen Stellenausschreibung beworben. Nachdem die vorgegebene Bearbeitungszeit abgelaufen war und keine Information zu einer Entscheidung von der Behörde gesendet wurde, hatten wir bei dieser Behörde eine telefonische Rückfrage gemacht, dort wurde von der Personalabteilung mitgeteilt, dass schon über die Position entschieden wurde und die Bewerbung welche zu dieser Stelle gemacht wurde nicht auffindbar ist und im System nicht aufgenommen ist.  Genau zwei Tage nach diesem Anruf wurde eine Absage gesendet. Wie kann es sein, wenn die Bewerbung laut Auskunft nicht im System gespeichert und nicht Auffindbar ist, dass eine Absage gemacht werden kann, denn normal kann eine Absage doch nur gemacht werden wenn eine Bewerbung zu der Stellenausschreibung erfasst und bei der Auswertung berücksichtigt wurde. So das wir die Feststellung machten das eine pro Forma öffentliche Stellungsausschreibung gemacht wurde, wo die Person für diese Stelle intern schon vorher feststand und durch Amtsmissbrauch eine bewusste Benachteiligung gemacht wurde, weil die Bewerbung welche gemacht wurde überhaupt nicht erfasst und bearbeitet wurde, so das die Bewerbung ja eingegangen war aber mit Vorsatz nicht berücksichtigt und nicht im System erfasst wurde, nach dem offiziell die Stelle besetzt war, dann wurden nur die Grunddaten wie Name und Anschrift eingegeben damit eine Absage gemacht werden konnte, man kann jetzt davon ausgehen das dieses Model und Methode auch bei allen anderen Bewerbungen gemacht wurde und weiter gemacht wird. Diesen Missstand hatten wir der Bundeskanzlerin als Verantwortliche gemeldet, weil damit auch die Sicherheit Deutschland gefährdet wurde, wir hatten auch gefordert das diese Stellenausschreiben wegen dieser vorsätzlichen und nachweislichen Benachteiligung wiederholt wird und diese Missstände abgestellt werden. Das Ergebnis war, dass ein Beamter vom Bundeskanzleramt angerufen hatte und eine Abwieglung mit der Frechheit machte, man könnte sich ja in der Zukunft bei anderen öffentlichen Stellenausschreibungen wieder bewerben. Das war es dann. So wird man durch Machtmissbrauch mit System in einer Demokratie komplett benachteiligt. Wir hatten eine Beschwerde an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel per Einschreiben und per Mail dazu gesendet eine Antwort haben wir nie erhalten. So das auch keine Bearbeitung gemacht wurde. So das es sich bestätigt, dass generell die Bundeskanzlerin überhaupt nicht über diesen Vorfall informiert wurde, weil der Verfassungsschutz und BND diese Information abgefangen und blockiert hatten, denn hätte die Bundeskanzlerin diese Information bekommen dann hätte die Bundeskanzlerin welche für Rechtsstaatlichkeit steht die nachweisliche manipulierte öffentliche Stellenausschreibung welche im Bereich der Sicherheit Deutschland war wiederholen lassen, damit jeder Bewerber/ in gleiche Chancen hat. Damit ist auch belegt und nachweislich bewiesen, dass in diesem Komplott mutmaßlich enge Mitarbeiter der Bundeskanzlerin im Bundeskanzleramt und andere Personen beteiligt sind und bewusst der Bundeskanzlerin wichtige Informationen vorenthalten werden und durch eine Personalpolitik Schlüsselpositionen durch pro forma öffentliche Ausschreibungen besetzt werden, diese Positionen wurden durch Amtsmissbrauch schon vorher abgesprochen und vergeben, damit wurde die Sicherheit Deutschlands gefährdet, diese Personalpolitik bestätigt das Mitglieder dieses Komplotts deren Leute in bestimmte Positionen bringen um damit die Macht und Daten zu Kontrollieren was die Bundeskanzlerin zu falschen Entscheidungen lenkte. Es wurde nach dem Datenschutzgesetz um Auskunft für die Datenverarbeitung und Speicherung der Bewerbung bei dieser Behörde angefragt, die Behörde wehrt sich mit allen Mitteln und gibt keine Auskunft was auch gegen das Gesetz ist. So das von den Mitgliedern dieses Komplotts alles unternommen wird damit die Ziele dieses Komplottes erreicht werden. Selbst nach drei Monaten werden die angeforderten Daten von der Bundesbeauftragte für Datenschutz von der Behörde nicht rausgegeben, denn damit würde sich diese rechtswidrigen Handlungen bestätigen und viele tausende Bewerber/ in wären damit betroffen. So das man davon ausgehen kann das der Verfassungsschutz alles Blockiert. Es geht nicht um die Position sondern um Prinzipien denn das Gesetz muss auch eine Behörde achten. Bild 1 Es wurde Strafanzeige gegen diese Behörde gestellt weil persönliche Daten missbraucht wurden, die Staatsanwaltschaft Berlin hatte keine Strafrechtliche Verfolgung und Ermittlung gemacht, so wurde der Missbrauch von der Behörde geschützt. Ein anderer Fall was auch das Komplott bestätigt, es wurde an den Präsidenten des Bundesnachrichtendienst eine sehr wichtige Mitteilung an die öffentlich bekannte Postadresse mit Normalpost gesendet weil Einschreiben nicht angenommen werden, der Inhalt dieser Sendung war für den BND wichtig weil Sicherheitslücken was die Sicherheit Deutschland gefährdete aufgedeckt wurden. Diese Sendung welche nicht als Einschreiben gemacht werden konnte wurde mit normal Post gesendet, dieses Sendung wurde vom BND nicht angenommen. So das diese Sendung an die Zentrale Poststelle zurückgegangen war und dort geöffnet wurde weil kein Absender am Umschlag angegeben war, so das die Post relavante Daten zur Sicherheit Deutschland eingesehen hatte und aus diesen Daten den Absender ermittelte und nach 3 Monaten zurücksendete. Es ist Hochverrat bzw. ein Komplott wenn Postsendungen vom BND nicht entgegen genommen werden und damit wichtige Information zur Sicherheit Deutschland verloren gingen, so das die Sicherheit von Deutschland damit gefährdet wurde, dass ist Hochverrat oder ein Komplott gegen Frau Dr. Merkel als Verantwortliche und Vorgesetzte. Wir hatten Frau Dr. Merkel über diesen Vorfall Informiert mit der Bitte um Rückantwort eine Antwort haben wir von Frau Dr. Merkel dazu nicht erhalten. So das man davon ausgehen muss, dass auch diese Information im Kanzleramt abgefangen wurde, damit Frau Dr. Merkel diese Info nicht erhält. Auch andere sehr wichtige Postensendungen welche mit Einschreiben an die Bundeskanzlerin gesendet wurden, wurden in der Postverteilung außerhalb des Bundeskanzleramt vom Verfassungsschutz abgefangen, damit diese Post Frau Dr. Merkel nicht erreicht. Von Seite der Deutschen Post wurde die Aussage gemacht ist nicht Auffindbar. Hinzuweisen ist das es sich nicht um einen Einzelfall handelt, sondern immer mit gleicher Methodik. Der Ex Präsident des Verfassungsschutzes Herr Dr. Maaßen hatte nach dpa-Informationen unter der Rubrik "Die Amtsleitung “ informiert im geschützten Bereich des BfV-Intranets für alle Mitarbeiter zu lesen gewesen sein, dort wurden Ausschnitte aus der Rede vom 18.10.2018 unter den Geheimdienstleuten gemacht, wo Herr Dr. Maaßen in seiner Abschiedsrede über ein Verschwörung Szenario innerhalb der Bundesregierung gesprochen hatte. Quelle: https://www.t- online.de/nachrichten/deutschland/id_84726156/abschiedsrede-des- verfassungsdienstchefs-maassen-affaere-befeuert-debatte-ueber-seehofer.html Weil Herr Dr. Maaßen vermtulich zu viel von dem Komplott wusste was gefährlich für die Mitglieder des Komplottes war, wurde Herr Dr. Maßen mit sofortiger Wirkung am 05.11.2018 in den vorzeitigen Ruhestand von Herrn Seehofer gesendet. So das der Verfassungsschutz für dieses Komplott benutzt wurde und wenn es gefährlich wird werden die Personen einfach abgesetzt. Damit bestätigt sich auch das Komplott was wir aufgedeckt haben. So das es zwei Möglichkeiten gibt, entweder wurde wie vorgenannt die Bundeskanzlerin nicht Informiert, dann bestätigt sich das Komplott, oder wurde die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel Informiert dann wäre es Hochverrat weil Sie nichts gemacht hatte, dazu muss die Bundeskanzlerin Stellung nehmen, im Interesse für Deutschland.  Der einzige Weg übergeordnet über alle Parteien auch bei unterschiedlichen politischen Meinungen und Ansichten hinweg ist, dass Frau Dr. Merkel über dieses Komplott bzw. Hochverrat Informiert werden muss, denn es geht um die gesamte Sicherheit Deutschlands und um die Demokratie, damit die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel Stellung nehmen kann und im Falle des Komplotts Anklage und Anzeige gegen die beteiligten in diesem Komplott stellen kann, das kann Sie nur machen wenn Sie über diese Informationen verfügt. Wir können leider Frau Dr. Merkel durch die Blockaden des Verfassungsschutz, BND und Kanzleramt nicht erreichen. Weil die Sicherheit durch nachweisliche Klassensysteme und Seilschaften in der Jusitz in ganz Deutschland in Gefahr ist wurde eine Terminanfrage bei Frau Dr. Merkel gestellt. Diese wurde von Mitarbeiter auf einfachste Weise abgewiegelt. In einem solchen wichtigen Falle wo die gesamte innere Sicherheit in Deutschland in Gefahr ist, wird ein Gespräch abgelehnt weil Frau Dr. Merkel ja so viele Termine hat aber jeder Beitrag ernst genommen wird. Damit bestätigt sich, dass diese Klassensysteme und Seilschaften vom Bundeskanzleramt in Verantwortung von Frau Dr. Merkel gedeckt werden. Diese Verantwortlichen Personen müssen inkls.der Bundeskanzlerin, sich dazu am Internationalen Strafgerichthof in Den Haag verantworten. Mitteilung vom Bundeskanzleramt zur Terminanfrage: Sehr geehrter Herr Lankl,   vielen Dank für Ihre E-Mail an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der Bitte um ein persönliches Gespräch. Leider ist es Bundeskanzlerin Merkel aufgrund ihrer vielen Termine nicht möglich, regelmäßig Bürgersprechstunden/Gesprächstermine anzubieten. Dafür nutzt sie ihre vielen Besuche im Land, um mit den Bürgern direkt ins Gespräch zu kommen. Ich darf Ihnen versichern, dass Bundeskanzlerin Merkel großen Wert darauf legt, über die Meinungsäußerungen der Bürgerinnen und Bürger regelmäßig unterrichtet zu werden. Anregungen, Empfehlungen und auch kritische Beiträge werden sehr ernst genommen und fließen in den Meinungsbildungsprozess der Bundesregierung mit ein.Wenn Sie Bundeskanzlerin Merkel Ihre Meinung zu einem Thema mitteilen möchten, können Sie dies per E-Mail an internetpost@bundesregierung.de oder postalisch direkt an das Bundeskanzleramt tun. Bundeskanzleramt Bundeskanzlerin Angela Merkel Willy-Brandt-Straße 1 10557 Berlin. Ich möchte Sie zusätzlich auf das Internetangebot der Bundesregierung aufmerksam machen, auf dem Sie viele Informationen zur aktuellen Regierungspolitik finden. Sie erreichen die Seite unter  www.bundesregierung.de.   Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Gisela Schmitz  ___________________________ Bürgerservice Presse- und Informationsamt der Bundesregierung So das Innerstaatlich keine Abhilfe dieses rechtswidrigen System erreicht werden kann und die Bundeskanzleirn nicht wahrnehmen will das ganz Deutschland einer Gefahr ausgesetzt ist und die Demokratie unterlaufen wird. So das Beamte, Amtsträger in der Deutschen Justiz einen Freibrief für Straftaten und Amtsmissbräuche haben, weil diese sich nachweislich durch Machtmissbräuche gegenseitig schützen mit dem Wissen das dieses Klassensystem von der Regierung gedeckt wird. Lesen Sie dazu auch die News Berlin auf unserer Seite wo der Verfassungsschutz mit Beweis gegen die Sicherheit Deutschlands arbeitet  was im Zusammenhang mit dem Komplott bzw. Hochverrat steht. Lesen Sie weiter auf Seite 2 was die Staatsanwaltschaft dazu macht.

Seite: (1) 2

 nächste >>

Seite: (1 ) 2 

 nächste >>

© 2019 Friedrich Lankl

News

Bundeskanzlerin

Das Komplott gegen die Bundeskanzlerin

Frau Dr. Merkel oder wurde Hochverrat von

Frau Dr. Merkel gemacht!

Wir die Initiative haben ein mutmaßliches Komplott was gegen die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel gemacht wird aufgedeckt, bzw. es wurde Hochverrat gemacht. Die Recherchen belegen, dass dieses Komplott von Innen gemacht wurde aber vermutlich von Außen gesteuert wird. Wie bekannt ist, wurde von der Initiative dem Verfassungsschutz die rechtswidrigen Klassensysteme welche in 4 Bundesländern in der Justiz betrieben werden gemeldet. Wo systematisch sozial schwächere Personen durch Amts- und Machtmissbräuche geschädigte wurden und werden. Wo der Artikel 20 Abs. 3 GG mit System unterlaufen wurde / wird und Diktatur damit betrieben wird.(Bitte dazu auch die News Berlin  einsehen.) Jedoch der Verfassungsschutz welcher die Aufgabe hat die Demokratie zu schützen, hatte nicht gegen die Täter und Drahtzieher  dieses Illegalen Netzwerk und Klassensystem strafrechtlich ermittelt und verfolgt, sondern der Verfassungsschutz hatte uns unter Beobachtung gestellt und Blockaden gemacht nur weil wir dieses Klassensystem aufgedeckt und gemeldet hatten, vermutlich stellen wir eine sehr große Gefahr für den Machterhalt dieses Klassensystems dar, nur weil wir dieses  rechtswidrige System meldeten was Plicht eines jeden Bürgers ist aber dafür noch bestraft wird. Nach vorliegenden Informationen hatte der Verfassungsschutz die Mitteilungen welche wir an die Bundeskanzlerin per Einschreiben gesendet hatten, wo wir darüber Informierten das nachweislich ein Klassensystem in der Justiz betrieben wird und aufgefordert hatten im Interesse der Inneren Sicherheit Maßnahmen gegen dieses Klassensystem zu treffen und die Gewaltenteilung und deren Neutralität zu sichern und wider herzustellen, alle diese Schreiben wurden vom Verfassungsschutz oder BND abgefangen, so das die Bundeskanzlerin darüber keine Informationen bekommen hatte. Der Verfassungsschutz bzw. BND ging sogar noch soweit das Strafanzeigen welche wir in der Sache der Klassensysteme an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag gesendet hatten alle abgefangen wurden um zu verhindern das eine Anklage in der Sache gegen die Betreiber, Richter, Staatsanwaltschaften und Verantwortliche Regierungsmitglieder – Parteien, des Klassensystem in der Justiz erhoben wird, so das die Verantwortlichen des Klassensystems damit geschützt wurden. Wichtige Postsendungen kommen seit dieser Zeit nicht mehr an oder sind innerhalb Deutschland bis zu 14 Tage unterwegs so das auch Termine nicht mehr eingehalten werden können weil wir die Informationen nicht mehr erhalten. Wer die Blockaden und Überwachung vom Verfassungsschutz gegen uns angeordnet hatte, diese Macht hatte nur Herr Seehofer, so das Herr Seehofer eine Schlüsselrolle in diesem Komplott zugeordnet werden kann. Führend an diesem Komplott sind führende Personen des Verfassungsschutzes und BND welche nur Ziele des Komplottes verfolgen und damit die Demokratie bewusst in Gefahr brachten. Diese Personen haben der Bundeskanzlerin wichtige Informationen was die Sicherheit in Deutschland betrifft vorenthalten, so dass die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel durch falsche und fehlende Informationen, falsche politische Entscheidungen getroffen hatte. Die Auswirkung dieser Entscheidungen waren fatal und vorherseebar negativ für ganz Deutschland und kann dazu führen das Deutschland in eine tiefe Wirtschaftskriese kommt  (Handelskrieg, Brexit, Dieselskandal, Klimawandel, Wasser Not, Landwirtschaftliche Versorgung durch Klimawandel, keine Energie Versorgungssicherheit, Finanzstabilität und vieles mehr.). So das Herr Seehofer für eine gewisse Zeit in der Flüchtlingspolitik an Popularität zwar gewonnen hatte, aber die Bundeskanzlerin Frau Merkel damit bewusst so geschädigt wurde das diese das Vertrauen der Menschen verloren hatte, was von diesen Mitlieder des Komplotts gewollt und berechenbar war. So könnte am Ende das Ziel des Komplottes stehen, der nächste Bundeskanzler ist Herr Seehofer und der nächste Innenminister Herr Maaßen oder es stehen noch andere Personen im Hintergrund welche wiederum andere Interessen verfolgen und diese Personen nur benutz werden. Diese Schlüsselpersonen hatten bewusst durch falsche Beratungen und Verbalen Angriffen die Bundeskanzlerin zu falschen Entscheidungen bewegt und gelenkt und Sie damit in eine Sackgasse laufen lassen (was sehr genau berechenbar war) was zum politischen  Ende Ihrer Karriere führt, dieses wurde zum Teil auch durch die Aussage von Frau Dr. Merkel am 29.10.2018 bestätigt, aber damit wurde auch Deutschland durch dieses Komplott wo es nur um Macht geht Volkswirtschaftlich und Stabilität schwer beschädigt was die Steuerzahler zahlen müssen, so lange diese beteiligten Personen des Komplottes nicht persönlich zur Rechenschaft gezogen wurden. Ein zusammenwirken in diesem Komplott bestätigt sich auch damit, in dem Herr Dr. Söder aus Bayern immer wieder die Aussage gemacht hatte der Doppelpass nach Berlin hat sich bestens bewährt. Die Frage was im Raum steht und nicht Transparent ist, für wem und warum war dieser Doppelpass mit Herrn Seehofer notwendig und für wem hat sich dieser Doppelpass wie es genannt wurde bewährt. Eine der möglichen Antworten könnte sein, damit die Bundeskanzlerin aufgibt was zum Teil erreicht wurde, denn dieser Doppelpass hatte nur rechtlich haltlose verbale Attacken an die Bundeskanzlerin gemacht was der gesamten Politik der Bundeskanzlerin in schwerer Weise geschadete hatte. Wen man eine gesamte Betrachtung bis zu beginn der Flüchtlingskrisen zurück macht dann bestätigt sich das Komplott damit, dass bewusst die Kanzlerin zu falschen Entscheidungen gelenkt wurde.Man kann davon ausgehen, dass dieses Komplott schon über mehrere Jahre vorbereitet wurde und stückweise mit System der Kanzlerin durch politische Fehlentscheidungen Macht damit entzogen wurde, weil sich das Volk durch die Fehlentscheidungen welche negative Auswirkungen haben von Frau Dr. Merkel abwendet. Es stellt sich die Frage wer oder welche Organisation steht hinter dem Komplott? Wer hat Strategische Vorteile dadurch und welche Personen sind Teil des Komplottes? Denn Tatsache und Bestätigung dieses Komplotts ist, hätte Frau Dr. Merkel welche sich für Rechtstaatlichkeit einsetzt diese Informationen erhalten, dass nachweisliche Klassensysteme in der Justiz bestehen und damit Diktatur betrieben wird, so hätte Frau Dr. Merkel sicher sofort Maßnahmen zur Abstellung getroffen und Eingeleitet. Damit bestätigt sich das ein Komplott gegen Frau Dr. Merkel gemacht wird. So das Personen die nahe an der Kanzlerin stehen und Arbeiten bewusst die Kanzlerin nicht Informierten sondern die Interessen des Komplottes vertreten hatten. Eine weitere Tatsache und Bestätigung dieses Komplotts ist, ein Familienmitglied hatte sich für eine Stelle im Höheren Dienst welche dem Bundeskanzleramt untersteht in einer öffentlichen Stellenausschreibung beworben. Nachdem die vorgegebene Bearbeitungszeit abgelaufen war und keine Information zu einer Entscheidung von der Behörde gesendet wurde, hatten wir bei dieser Behörde eine telefonische Rückfrage gemacht, dort wurde von der Personalabteilung mitgeteilt, dass schon über die Position entschieden wurde und die Bewerbung welche zu dieser Stelle gemacht wurde nicht auffindbar ist und im System nicht aufgenommen ist.  Genau zwei Tage nach diesem Anruf wurde eine Absage gesendet. Wie kann es sein, wenn die Bewerbung laut Auskunft nicht im System gespeichert und nicht Auffindbar ist, dass eine Absage gemacht werden kann, denn normal kann eine Absage doch nur gemacht werden wenn eine Bewerbung zu der Stellenausschreibung erfasst und bei der Auswertung berücksichtigt wurde. So das wir die Feststellung machten das eine pro Forma öffentliche Stellungsausschreibung gemacht wurde, wo die Person für diese Stelle intern schon vorher feststand und durch Amtsmissbrauch eine bewusste Benachteiligung gemacht wurde, weil die Bewerbung welche gemacht wurde überhaupt nicht erfasst und bearbeitet wurde, so das die Bewerbung ja eingegangen war aber mit Vorsatz nicht berücksichtigt und nicht im System erfasst wurde, nach dem offiziell die Stelle besetzt war, dann wurden nur die Grunddaten wie Name und Anschrift eingegeben damit eine Absage gemacht werden konnte, man kann jetzt davon ausgehen das dieses Model und Methode auch bei allen anderen Bewerbungen gemacht wurde und weiter gemacht wird. Diesen Missstand hatten wir der Bundeskanzlerin als Verantwortliche gemeldet, weil damit auch die Sicherheit Deutschland gefährdet wurde, wir hatten auch gefordert das diese Stellenausschreiben wegen dieser vorsätzlichen und nachweislichen Benachteiligung wiederholt wird und diese Missstände abgestellt werden. Das Ergebnis war, dass ein Beamter vom Bundeskanzleramt angerufen hatte und eine Abwieglung mit der Frechheit machte, man könnte sich ja in der Zukunft bei anderen öffentlichen Stellenausschreibungen wieder bewerben. Das war es dann. So wird man durch Machtmissbrauch mit System in einer Demokratie komplett benachteiligt. Wir hatten eine Beschwerde an die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel per Einschreiben und per Mail dazu gesendet eine Antwort haben wir nie erhalten. So das auch keine Bearbeitung gemacht wurde. So das es sich bestätigt, dass generell die Bundeskanzlerin überhaupt  nicht über diesen Vorfall informiert wurde, weil der Verfassungsschutz und BND diese Information abgefangen und blockiert hatten, denn hätte die Bundeskanzlerin diese Information bekommen dann hätte die Bundeskanzlerin welche für Rechtsstaatlichkeit steht die nachweisliche manipulierte öffentliche Stellenausschreibung welche im Bereich der Sicherheit Deutschland war wiederholen lassen, damit jeder Bewerber/ in gleiche Chancen hat. Damit ist auch belegt und nachweislich bewiesen, dass in diesem Komplott mutmaßlich enge Mitarbeiter der Bundeskanzlerin im Bundeskanzleramt und andere Personen beteiligt sind und bewusst der Bundeskanzlerin wichtige Informationen vorenthalten werden und durch eine Personalpolitik Schlüsselpositionen durch pro forma öffentliche Ausschreibungen besetzt werden, diese Positionen wurden durch Amtsmissbrauch schon vorher abgesprochen und vergeben, damit wurde die Sicherheit Deutschlands gefährdet, diese Personalpolitik bestätigt das Mitglieder dieses Komplotts deren Leute in bestimmte Positionen bringen um damit die Macht und Daten zu Kontrollieren was die Bundeskanzlerin zu falschen Entscheidungen lenkte. Es wurde nach dem Datenschutzgesetz um Auskunft für die Datenverarbeitung und Speicherung der Bewerbung bei dieser Behörde angefragt, die Behörde wehrt sich mit allen Mitteln und gibt keine Auskunft was auch gegen das Gesetz ist. So das von den Mitgliedern dieses Komplotts alles unternommen wird damit die Ziele dieses Komplottes erreicht werden. Selbst nach drei Monaten werden die angeforderten Daten von der Bundesbeauftragte für Datenschutz von der Behörde nicht rausgegeben, denn damit würde sich diese rechtswidrigen Handlungen bestätigen und viele tausende Bewerber/ in wären damit betroffen. So das man davon ausgehen kann das der Verfassungsschutz alles Blockiert. Es geht nicht um die Position sondern um Prinzipien denn das Gesetz muss auch eine Behörde achten. Bild 1 Es wurde Strafanzeige gegen diese Behörde gestellt weil persönliche Daten missbraucht wurden, die Staatsanwaltschaft Berlin hatte keine Strafrechtliche Verfolgung und Ermittlung gemacht, so wurde der Missbrauch von der Behörde geschützt. Ein anderer Fall was auch das Komplott bestätigt, es wurde an den Präsidenten des Bundesnachrichtendienst eine sehr wichtige Mitteilung an die öffentlich bekannte Postadresse mit Normalpost gesendet weil Einschreiben nicht angenommen werden, der Inhalt dieser Sendung war für den BND wichtig weil Sicherheitslücken was die Sicherheit Deutschland gefährdete aufgedeckt wurden. Diese Sendung welche nicht als Einschreiben gemacht werden konnte wurde mit normal Post gesendet, dieses Sendung wurde vom BND nicht angenommen. So das diese Sendung an die Zentrale Poststelle zurückgegangen war und dort geöffnet wurde weil kein Absender am Umschlag angegeben war, so das die Post relavante Daten zur Sicherheit Deutschland eingesehen hatte und aus diesen Daten den Absender ermittelte und nach 3 Monaten zurücksendete. Es ist Hochverrat bzw. ein Komplott wenn Postsendungen vom BND nicht entgegen genommen werden und damit wichtige Information zur Sicherheit Deutschland verloren gingen, so das die Sicherheit von Deutschland damit gefährdet wurde, dass ist Hochverrat oder ein Komplott gegen Frau Dr. Merkel als Verantwortliche und Vorgesetzte. Wir hatten Frau Dr. Merkel über diesen Vorfall Informiert mit der Bitte um Rückantwort eine Antwort haben wir von Frau Dr. Merkel dazu nicht erhalten. So das man davon ausgehen muss, dass auch diese Information im Kanzleramt abgefangen wurde, damit Frau Dr. Merkel diese Info nicht erhält. Auch andere sehr wichtige Postensendungen welche mit Einschreiben an die Bundeskanzlerin gesendet wurden, wurden in der Postverteilung außerhalb des Bundeskanzleramt vom Verfassungsschutz abgefangen, damit diese Post Frau Dr. Merkel nicht erreicht. Von Seite der Deutschen Post wurde die Aussage gemacht ist nicht Auffindbar. Hinzuweisen ist das es sich nicht um einen Einzelfall handelt, sondern immer mit gleicher Methodik. Der Ex Präsident des Verfassungsschutzes Herr Dr. Maaßen hatte nach dpa-Informationen unter der Rubrik "Die Amtsleitung” informiert im geschützten Bereich des BfV-Intranets für alle Mitarbeiter zu lesen gewesen sein, dort wurden Ausschnitte aus der Rede vom 18.10.2018 unter den Geheimdienstleuten gemacht, wo Herr Dr. Maaßen in seiner Abschiedsrede über ein Verschwörung Szenario innerhalb der Bundesregierung gesprochen hatte. Quelle: https://www.t- online.de/nachrichten/deutschland/id_84726156/ abschiedsrede-des- verfassungsdienstchefs-maassen-affaere-befeuert-debatte-ueber- seehofer.html Weil Herr Dr. Maaßen vermtulich zu viel von dem Komplott wusste was gefährlich für die Mitglieder des Komplottes war, wurde Herr Dr. Maßen mit sofortiger Wirkung am 05.11.2018 in den vorzeitigen Ruhestand von Herrn Seehofer gesendet. So das der Verfassungsschutz für die Interessen dieses Komplott benutzt wurde und wenn es gefährlich wird, werden die Personen einfach abgesetzt. Damit bestätigt sich auch das Komplott was wir aufgedeckt haben. So das es zwei Möglichkeiten gibt, entweder wurde wie vorgenannt die Bundeskanzlerin nicht Informiert, dann bestätigt sich das Komplott, oder wurde die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel Informiert dann wäre es Hochverrat weil Sie nichts gemacht hatte, dazu muss die Bundeskanzlerin Stellung nehmen, im Interesse für Deutschland.  Der einzige Weg übergeordnet über alle Parteien auch bei unterschiedlichen politischen Meinungen und Ansichten hinweg ist, dass Frau Dr. Merkel über dieses Komplott bzw. Hochverrat Informiert werden muss, denn es geht um die gesamte Sicherheit Deutschlands und um die Demokratie, damit die Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel Stellung nehmen kann und im Falle des Komplotts Anklage und Anzeige gegen die beteiligten in diesem Komplott stellen kann, das kann Sie nur machen wenn Sie über diese Informationen verfügt. Wir können leider Frau Dr. Merkel durch die Blockaden des Verfassungsschutz, BND und Kanzleramt nicht erreichen. Weil die Sicherheit durch nachweisliche Klassensysteme und Seilschaften  in der Jusitz in ganz Deutschland in Gefahr ist wurde eine Terminanfrage bei Frau Dr. Merkel gestellt. Diese wurde von Mitarbeiter auf einfachste Weise abgewiegelt. In einem solchen wichtigen Falle wo die gesamte innere Sicherheit in Deutschland in Gefahr ist, wird ein Gespräch abgelehnt weil Frau Dr. Merkel ja so viele Termine hat aber jeder Beitrag ernst genommen wird. Damit bestätigt sich das dieses Klassensysteme vom Bundeskanzleramt in Verantwortung von Frau Dr. Merkel gedeckt werden. Diese Verantwortlichen Personen inkl. der Bundeskanzlerin, müssen sich dazu am Internationalen Strafgerichthof in Den Haag verantworten. Mitteilung vom Bundeskanzleramt zur Terminanfrage: Sehr geehrter Herr Lankl,   vielen Dank für Ihre E-Mail an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und der Bitte um ein persönliches Gespräch. Leider ist es Bundeskanzlerin Merkel aufgrund ihrer vielen Termine nicht möglich, regelmäßig Bürgersprechstunden/Gesprächstermine anzubieten. Dafür nutzt sie ihre vielen Besuche im Land, um mit den Bürgern direkt ins Gespräch zu kommen. Ich darf Ihnen versichern, dass Bundeskanzlerin Merkel großen Wert darauf legt, über die Meinungsäußerungen der Bürgerinnen und Bürger regelmäßig unterrichtet zu werden. Anregungen, Empfehlungen und auch kritische Beiträge werden sehr ernst genommen und fließen in den Meinungsbildungsprozess der Bundesregierung mit ein. Wenn Sie Bundeskanzlerin Merkel Ihre Meinung zu einem Thema mitteilen möchten, können Sie dies per E-Mail an internetpost@bundesregierung.de  oder postalisch direkt an das Bundeskanzleramt tun. Bundeskanzleramt Bundeskanzlerin Angela Merkel Willy-Brandt-Straße 1 10557 Berlin Ich möchte Sie zusätzlich auf das Internetangebot der Bundesregierung aufmerksam machen, auf dem Sie viele Informationen zur aktuellen Regierungspolitik finden. Sie erreichen die Seite unter www.bundesregierung.de.   Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Gisela Schmitz  ___________________________ Bürgerservice Presse- und Informationsamt der Bundesregierung So das Innerstaatlich keine Abhilfe dieses rechtswidrigen System erreicht werden kann und die Bundeskanzleirn nicht wahrnehmen will das ganz Deutschland einer Gefahr ausgesetzt ist und die Demokratie unterlaufen wird. So das Beamte, Amtsträger in der Deutschen Justiz einen Freibrief für Straftaten und Amtsmissbräuche haben, weil diese sich nachweislich durch Machtmissbräuche gegenseitig schützen mit dem Wissen das dieses Klassensystem von der Regierung gedeckt wird. Lesen Sie dazu auch die News Berlin auf unserer Seite wo der Verfassungsschutz mit Beweis gegen die Sicherheit Deutschlands arbeitet  was im Zusammenhang mit dem Komplott bzw. Hochverrat steht.

Seite: (1) 2

 nächste >>

Seite: (1) 2

 nächste >>