© 2019 Friedrich Lankl
Initiative für Gerechte Strafverfolgung von  Illegalen Netzwerken und Seilschaften in der Deutschen Justiz
Projekte auf Bundesebene

 

Wir möchten Ihnen zwei Projekt der Initiative von mehreren hier vorstellen.

Projekt:  Jährlicher Gesundheitscheck für Amtsträger im Staat

Projektbeschreibung:

Die Zielstellung ist es durch Klage im Instanzenweg durch höchstrichterliche Entscheidung die Bundes Regierung dahin zu bewegen, das Beamte wie Staatsanwälte und Amtsträger wie Richter welche Macht und Verantwortung über Menschen in ganz Deutschland ausüben, sich Jährlich einer Psychologischen und Medizinischen Untersuchung unterziehen müssen und bei nicht Erfüllung der Tests vom Amt aus Sicherheitsgründen enthoben werden müssen. Denn bis heute gibt es das nicht, aber Piloten und andere welche auch Verantwortung über Menschen haben müssen solche Tests machen, so das mit dem jetzigen Zustand in der der deutschen Justiz gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen wird und damit eine Gefahr für die Menschen ist. Projekt: Mehr Personal für Sachliche Bearbeitung von Anzeigen

Projektbeschreibung:

- Ausreichend Personal, damit die Staatsanwaltschaft eine sachliche Bearbeitung machen kann. Denn allein in München gehen Monatlich ca.75.000 Anzeigen auf 100 Beamte ein, so das ein Beamter Monatlich 750 Fälle also 35 Fälle täglich verarbeiten muss dazu kommen noch feste welche schon in Bearbeitung sind, so das nie aufgrund der Zeit und Personal eine Sachlich und sorgfältige Bearbeitung gemacht weden kann, so das ein Automatismus in der Staatsanwaltschaft München entstanden ist und Ablehnungen von strafrechtlicher Verfolgung wie am Laufband gemacht werden ohne sachlich den Sachstand zu prüfen auch wenn nachweisliche Straftaten gemacht wurden. Ein nachweislicher Fall eine Anzeige mit 82 Seiten und Anlagen mit 140 Seiten wurde in 10 Min. von der Staatsanwaltschaft bearbeitet mit Ablehnung, nach einem Gutachten was wir dazu eingeholt haben wird für eine fachliche und sachliche Bearbeitung  40 – 50 Stunden benötigt. Auch in anderen Städten sind die gleichen Probleme. Wir würden uns freuen wenn Sie unsere Initiative durch Ihre Spende mit Unterstützen, damit solche Projekte was für das ganze Land wichtig ist realisiert werden können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Hilfe vorab. Die Initiative.
© 2019 Friedrich Lankl
Projekte auf Bundesebene

Wir möchten Ihnen ein Projekt der Initiative von mehreren hier

vorstellen.

Projekt:  Jährlicher Gesundheitscheck für Amtsträger im Staat

Projektbeschreibung:

Die Zielstellung ist es durch Klage im Instanzenweg durch höchstrichterliche Entscheidung die Bundes Regierung dahin zu bewegen, das Beamte wie Staatsanwälte und Amtsträger wie Richter welche Macht und Verantwortung über Menschen in ganz Deutschland ausüben, sich Jährlich einer Psychologischen und Medizinischen Untersuchung unterziehen müssen und bei nicht Erfüllung der Tests vom Amt aus Sicherheitsgründen enthoben werden müssen. Denn bis heute gibt es das nicht, aber Piloten und andere welche auch Verantwortung über Menschen haben müssen solche Tests machen, so das mit dem jetzigen Zustand in der der deutschen Justiz gegen den Gleichheitsgrundsatz verstoßen wird und damit eine Gefahr für die Menschen ist. Projekt: Mehr Personal für Sachliche Bearbeitung von Anzeigen

Projektbeschreibung:

- Ausreichend Personal, damit die Staatsanwaltschaft eine sachliche Bearbeitung machen kann. Denn allein in München gehen Monatlich ca.75.000 Anzeigen auf 100 Beamte ein, so das ein Beamter Monatlich 750 Fälle also 35 Fälle täglich verarbeiten muss dazu kommen noch feste welche schon in Bearbeitung sind, so das nie aufgrund der Zeit und Personal eine Sachlich und sorgfältige Bearbeitung gemacht werden kann, so das ein Automatismus in der Staatsanwaltschaft München entstanden ist und Ablehnungen von strafrechtlicher Verfolgung wie am Laufband gemacht werden ohne sachlich den Sachstand zu prüfen auch wenn nachweisliche Straftaten gemacht wurden. Ein nachweislicher Fall eine Anzeige mit 82 Seiten und Anlagen mit 140 Seiten wurde in 10 Min. von der Staatsanwaltschaft bearbeitet mit Ablehnung, nach einem Gutachten was wir dazu eingeholt haben wird für eine fachliche und sachliche Bearbeitung  40 – 50 Stunden benötigt.   Auch in anderen Städten sind die gleichen Probleme. Wir würden uns freuen wenn Sie unsere Initiative durch Ihre Spende mit Unterstützen, damit solche Projekte was für das ganze Land wichtig ist realisiert werden können. Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Hilfe vorab. Die Initiative.